Select Page

Im Geist des Riesen

Veröffentlichung August 2017
ebook: 978-3-947147-09-0   |    Taschenbuch: 978-3-947147-10-6   |    Hardcover: 978-3-947147-11-3

Wenn ein sterbender Riese träumt
Die Sterne Lieder singen
Und sich Liebe gegen das Schicksal stellt…

Zwischen Reegan und den Sternen befindet sich nur eine Glasscheibe. Die Außenwand eines Raumschiffs, das die letzten Menschen durch das All befördert. Um sich ihren Wunsch nach Freiheit zu erfüllen, findet sie einen Weg in eine vollkommen fremde Welt. Hier begegnet sie nicht nur ihren eigenen Ängsten, sondern auch vier Reisenden, in denen sie Verbündete findet. Sie springen durch Portale, bereisen längst verstorbene Welten und lernen fremde Zivilisationen kennen. Gemeinsam begeben sie sich auf eine Reise, die Reegan letztendlich die schwerste Entscheidung ihres Lebens abverlangt.

Mein Traum.
Inmitten des Sumpfs aus Schrecken und Grausamkeit konnte sie es hören. Endlich konnte sie es hören, das Lied der Sterne, und zwischen ihren Tönen den Gesang des Wals. Er rief nach ihr, sandte ihr den Balsam seiner Worte und suchte ihren Geist hinter den schwarzen Wolken dieser Welt.
„Reegan!“
Noch nicht, mein Traum.
Sie wollte loslassen, wollte hinaufsteigen, sich über den Smog und die Gräueltaten erheben und inmitten der Sphären schwimmen, zwischen Sternenfischen tanzen und den Liedern lauschen, die das Universum für sie sang.

BUCHTRAILER

An dieser Stelle vielen Dank an Phantasmal Image Photography!

MERCHANDISE

Zu erstehen auf www.gedankenreich-verlag.de

Jutebeutel “Sternenwal”

Jutebeutel “Weltenmalerin”

Tasse “Sternenwal”

Desktop-Wallpaper “Weltenmalerin”

A3-Poster “Weltenmalerin”

A2-Poster “Sternenkarte”

A3-Poster “Fluss”

A3-Poster “Wüste”

HAUPTCHARAKTERE

REEGAN & CAEL

“Mit klopfendem Herzen wandte sie sich ihm zu, rührte sich jedoch nicht von der Stelle.
Ihre Blicke trafen sich, ein Lächeln huschte über sein Gesicht und erhellte es
auf eine Weise, wie Sternenlicht es nie könnte.”

RHEA

ZAYNE

DEVAN

VORSCHAU AUF DAS ERSTE PREQUEL

WELTENKRIEGER

Caels Geschichte

Auszug aus dem Prolog
Denn in unserem Geist, da sind wir frei…

Schon lange spüre ich kein Gras mehr unter meinen nackten Füßen. Seit langer Zeit ist dort nur das Laken, auf dem mein Körper liegt, das Sonnenlicht, das durch die Lücke meiner Vorhänge kriecht und mein fahles Gesicht erwärmt. Nur dumpf lausche ich der Stimme meiner Mutter, die noch immer fleht, ich möge zurück zu ihr kommen. Alte Worte, ein ewiges Echo. Doch ich bin so müde, mein Geist ist ausgebrannt, von Kriegen gezeichnet. Ich bin das Schlachtfeld eines Universums, dessen Freiheit mich mein Leben kostet, und doch bin ich nicht gewillt, es sich selbst zu überlassen. Noch nicht. Der Schlaf, dem ich mich selbst vor so langer Zeit überließ, nagt mit seinen schwarzen Zähnen an meinem Geist, an den Welten, deren Platz ich in meinem Selbst schuf. Leere, die mich übermannt, mich in ihre dunklen Arme schließen will. Alles in mir schreit danach, mich ihr hinzugeben und ins Nichts zu verschwinden, doch noch muss ich leben. Noch gibt es etwas zu erschaffen, größer und schöner als alles zuvor. Ich träumte von Arcadia, von Reisenden, von Portalen und von Liebe. In meinem Schlaf erschuf ich viele Wunder, doch eines musste mehr sein, mit einem Fuß in meiner Welt.
Ein Abbild meiner selbst, eine Freundin aus Fleisch und Blut in einem Universum aus Träumen.

ÜBER DIE AUTORIN

Jaqueline Kropmanns lebt seit 1990 im schönen Hamburg. Dort hat sie ihr Abitur und ihre Ausbildung zur Mediengestalterin absolviert, aktuell lernt sie den Beruf der Buchhändlerin. Neben dem Gestalten, das ihr schon seit frühester Kindheit im Blut liegt, hat sie im Alter von 15 angefangen, Gedichte zu verfassen. Es folgten diverse Geschichten, die sie in Foren veröffentlichte, bis sie damit begann, schriftliches Rollenspiel zu spielen. Von einzelnen Figuren und ihren vielschichtigen Handlungssträngen kam sie dazu, ihre Ideen in Büchern zu verewigen – und hat seitdem nicht mehr damit aufgehört.

Jaqueline Kropmanns schreibt im Genre Fantasy. Ihr erster Roman “Weltenmalerin” erscheint im August im GedankenReich Verlag.